• Facebook
  • Instagram
  • Youtube

Martina Barlotta

Es ist uns eine große Freude und Ehre, dass wir im Rahmen der ÖLT einen ganz besonderen kulturellen Leckerbissen anbieten können!

Die international herausragende Gitarristin Martina Barlotta wird am Freitagabend (Beginn 18:10) ein kurzes Konzert bei uns geben.

„Martina Barlotta zählt zu den besten europäischen GitarristInnen ihrer Generation“, befindet nicht nur Antonio Bonfilio, Gründer des Morellino Classica Festivals. Zu ihren zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen zählen unter anderem der erste Preis beim „Concorso Nazionale Riviera Etrusca“ sowie beim „Premio Casino di Sanremo“. Im Oktober 2019 absolvierte Frau Barlotta ihren Master im Konzertfach am Mozarteum Salzburg mit Bestnoten und ist aktuell an der Universität Salzburg für das Bachelorstudium Linguistik inskribiert. (für mehr Info siehe Bild - move mouse over picture - und weiter unten)

 

Das Konzert wird am Freitagabend um 18:00  (vor der Keynote) stattfinden und umfasst das folgende Programm:

  • Joaquin Turina (Sevilla, 9. Dezember 1882-Madrid, 14. Januar 1949): Fantasia Sevillana op. 29

  • Fernando Sor (Barcelona, 13. Februar 1778 -Paris, 10. Juli 1839): Introduktion und Variationen op. 9 über ein Thema von W. A. Mozart

  • Mario Castelnuovo Tedesco (Florenz, 3. April 1895 - Beverly Hills, 16. März 1968): Rondò op. 129

 

Dauer des Konzerts: ca. 30 Minuten

Martina
Barlotta

Martina Barlotta, eine klassische Gitarristin aus der Toskana, geboren 1996, zeigt “große Erfahrung und eine fesselnde Präsenz auf der Bühne“

Uppsala International Guitarrfest 2016

“Für eine 19 Jahre alte Künstlerin ist sie für ihre technischen Fertigkeiten, ihre expressionistische Fähigkeit und eine unerwartete szenische Präsenz zu schätzen“

Francesco Biraghi, La Stampa di Novara 2015

“Ihre hervorragenden musikalischen Qualitäten (...) die musikalische Sensibilität und Virtuosität machen sie einzigartig (...)“

Internationaler Preis “Arca d’Oro“ für junge Talente 2015 in Turin, Italien

“Sie zählt zu den besten europäischen Gitarristen ihrer Generation. Technik, Raffinesse, Eleganz und Gefühl ...”

Antonio Bonfilio, Gründer des Morellino Classica Festivals

“Der Weg ist geebnet, für eine glänzende Zukunft künstlerischer Errungenschaften, die sie in der Welt, die auf sie wartet, immer weiter vorantreiben werden!“

Oscar Ghiglia

Ein Auszug der zahlreichen Preise und Platzierungen, die im nationalen sowie internationalen Wettbewerb von Martina Barlotta gewonnen wurden, sind insbesondere:

  • Concorso Nazionale Riviera Etrusca – 1. Preis;

  • Concorso Nazionale di Esecuzione Musicale “Giulio Rospigliosi“ – 1. Preis;

  • Concorso Internazionale di Chitarra Città di Fiuggi – 1. Preis;

  • Concorso Internazionale der Accademia Musicale Romana – 1. Preis;

  • Intern. Wettbewerb Alirio Diaz für junge Gitarristen in Rom – 1. Preis;

  • Intern. Gitarrenfestival Sanremo „Premio Casinò di Sanremo“ – 1. Preis;

  • Claxica Competition of Execution 2016 – 2. Preis;

  • Borguitar Festival – 3. Preis,

  • Uppsala International Gitarrfest – 3. Preis;

  • 49. internationaler Gitarrenwettbewerb Michele Pittaluga in Alessandria – (Preis vergeben von Inner Wheel, einer Organisation, für herausragende musikalische Tradition) beste weibliche Gitarristin des Wettbewerbs

Martina Barlotta begann ihr Gitarrenstudium, im Alter von sechs Jahren, bei Mirko Pieri. Im Jahr 2007, während der Mittelschule, lernte sie Fabio Montomoli kennen und setzte ihr Studium am Istituto Musicale Comunale P. Giannetti, in Grosseto, fort.

 

Im Jahr 2010 wurde sie am Santa Cecilia Konservatorium in Rom aufgenommen wo sie, unter der Leitung von Arturo Tallini, studierte. Im Jahr 2015, als sie 19 war, absolvierte sie ihr Studium der klassischen Gitarre am Santa Cecilia Konservatorium mit Bestnoten und bekam Auszeichnung um Auszeichnung.

 

Von Juli 2012 bis Juli 2015 perfektionierte sie im Studium an der berühmten Accademia Musicale Chigiana in Siena, wo sie, unter der Leitung von Oscar Ghiglia, Fortgeschrittenenkurse belegte. Immer gewürdigt mit Auszeichnungen und vier aufeinanderfolgenden Konzerten in ihrem Abschlussjahr.

 

Im Juni 2015 wurde sie an der Universität Mozarteum in Salzburg aufgenommen, als Erstplatzierte der Aufnahme-Ergebnisliste. Im Oktober 2019 absolvierte Martina ihr Master im Konzertfach mit Bestnoten, unter der Leitung von M. Marco Tamayo und unter dem sie absolvierte ihr Postgraduate im Juni 2019. Unter anderem studiert sie zeitgenössische Musik mit Simone Fontanelli, Kammermusik mit Isabel Siewers und Laura Young sowie alte Musik mit Marco Testori.

 

Derzeit perfektioniert sich Martina unter der Leitung von M. Carlo Marchione.

Für mehr Informationen zu Frau Barlotta, siehe CV (deutsch/englisch) unten.